PostHeaderIcon Beerenobst ernten

Beerenobst ernten bedeutet, die leeren Einmachgläser aus dem Keller holen, im Gefrierschrank Platz machen und die Regale in der Vorratskammer durchsehen. Ende Mai, Anfang Juni zeigen sich die ersten Erdebeeren, wenn das Wetter gut ist bis Ende Juli. Das Pflücken sollte sehr vorsichtig erfolgen, das heißt jede Frucht einzeln abpflücken und in den Korb legen und nicht werfen. Druckstellen rächen sich sofort und lassen die Erdbeere schnell faulen. Wenn sich alle satt gegessen haben, geht es los mit dem Marmeladekochen und Einfrieren.

Im Juni sind die Johannisbeeren reif. Wer das Beerenobst ernten möchte, sollte dünne Handschuhe tragen, denn die schwarzen Johannisbeeren färben die Hände blau. Mit Vorsicht werden die Rispen vom Strauch abgezupft und anschließend in einen Eimer gelegt. Auch hier sollen Quetschungen vermieden werden, sonst platzen die Beeren und verlieren ihren Saft. Rote Johannisbeeren lassen sich leichter pflücken als schwarze, die eine dickere Außenhaut haben. Ideal ist das Entsaften der Früchte und die anschließende Weiterverarbeitung zu Gelee. So steht das ganze Jahr über ein selbst gemachter Fruchtaufstrich zur Verfügung, der chemiefrei ist.

Himbeeren finden sich von Anfang Juni bis Anfang September meist in alten Gärten oder auf verlassenen Grundstücken. Wegen der vielen Stacheln an den Sträuchern kann das Abflücken manchmal schmerzhaft sein. Sie schmecken frisch am besten oder sollten sofort eingefroren werden. Auch als Marmelade sind sie eine Köstlichkeit. Beim Säubern darf  kein starker Wasserstrahl auf die empfindlichen Früchte treffen, sonst vermatschen sie.

Zur gleichen Zeit reifen die Stachelbeeren, wegen ihres herben Geschmacks nicht jedermanns Sache. Schon ein Stachelbeerstrauch bringt eine große Menge Früchte hervor. Dieses Beerenobst ernten Liebhaber von Obstkuchen und Marmelade.

Blaubeeren werden selten im Garten angebaut sondern im Wald gepflückt. Ähnlich wie bei der Pilzernte sind die Standorte bekannt und ein schnelles Handeln ist angesagt. Die Waldfrüchte sind geschmackvoller als die Waldbeeren aus Zucht und ergeben einen herrlichen Pfannkuchenbelag oder leckere Marmelade.

Kommentieren

Kategorien
Links: