PostHeaderIcon Der Garten ist mein Spielplatz

In unserem Garten ist viel los, nicht nur, was die Blumen und Bäume angeht, deren Namen ich noch lange nicht alle kenne. Aber so ein Garten macht auf jeden Fall Spaß, das finden meine Eltern auch. Meine Mutter, die an der Schule unterrichtet, dort mit vielen Kindern zu tun hat, die “noch unartiger” als ich sein sollen, meint immer wieder, wie erholsam sie es findet, im Garten ihre freie Zeit zu verbringen, Unkraut zu rupfen etc. Ich weiß ja nicht, mir machen auf jeden Fall andere Sachen im Garten Spaß. Ich finde es sehr schön, im Sommer in meinem Swimming Pool Stunden zu verbringen und danach ein Eis auf der Terrasse zu essen. Das ist mein Gartenvergnügen!
Aber ich habe auch seit neustem noch etwas Tolles, und zwar Berg Trampoline in zwei Größen. Da können wir dann zu zweit springen, auch mal von einem zum anderen wechseln, was einfach spannend ist. Berg Trampoline halten auch was aus, denn mein Freund Max gehört zu den Kindern, die richtig dick sind. Ich nicht. Aber das kriegen wir auch noch hin, denn der kommt jetzt regelmäßig zum Sport zu uns.
Was ich neben meinem eigenen Beet noch im Garten habe? Einen Fuhrpark (so nennt es mein Vater) Dinocars, mit denen ich ewige Runden drehe, gerade, wenn ich eigentlich ins Haus kommen soll. Aber was soll ich da, wenn ich draußen mit meinen Dinocars spielen kann? Das ist doch fast wie ein Rennen zu fahren, andere Kinder mit Dinocars kommen dazu, und los geht es. Das sind alles Sachen, die man in der Großstadt nicht hat, wo man nur auf einen öden Vorplatz guckt. Da habe ich es schon besser, finde ich, kann immer hinaus, habe viel Bewegung, keinen Autolärm. Darum sind wir ja damals auch hierher gezogen, obwohl meine Eltern beide Großstädter sind.

Kommentieren

Kategorien
Links: