PostHeaderIcon Gartenunfälle vermeiden

Immer ist die Rede von Unfällen im Haushalt, dabei verletzen sich jährlich über 200.000 Menschen in Deutschland bei der Gartenarbeit. Es fängt schon bei den Schuhen an, die häufig ausgetreten sind und keinen Halt mehr bieten. Wer mit einer dünnen Sohle in einen spitzen Stein oder einen größeren Holzsplitter tritt, wird merken, wie schmerzhaft das sein kann. Die Wunde infiziert sich, wenn weiter im Erdreich gebuddelt wird. Grundsätzlich sollten rutschfeste sichere Schuhe und Socken getragen werden. So haben auch Zecken keine Chance sich festzusetzen.

Beim Einkauf von Gartengeräten nur Modelle mit GS-Zeichen wählen und auf gute Qualität achten. Billige Angebote haben meist Schwachstellen, die zu ungewünschten Nebeneffekten, schlimmstenfalls zu Unfällen führen. Vor Inbetriebnahme elektrischer Geräte sollte die Gebrauchsanweisung gründlich studiert werden. Eine sichere Handhabung kann Gartenunfälle vermeiden. Nach der Winterpause ist es ratsam den Maschinenpark zu prüfen bevor der neue Einsatz erfolgt. Kettensägen und Heckenscheren verursachen of schwere Unfälle, die vermieden werden können, wenn ein Einweisungslehrgang besucht wird. Der TÜV und die örtlichen Gemeinden bieten solche Lehrgänge an. Während der Arbeit mit schwerem Gerät empfiehlt sich sichere Kleidung, das heißt eine Schnittschutzhose und Schuhe oder Stiefel mit Schnittschutzeinlage. Ohrenschützer und eine Sichtschutzbrille gehören ebenfalls zur richtigen Ausstattung. Raiffeisenmärkte und Fachgeschäfte für Berufsbekleidung führen qualitativ hochwertige Ware, die ihr Geld wert ist.

Beim Aufstellen einer Leiter muss der Untergrund rutschfest sein. Wer hoch hinaus will, sollte immer einen Begleiter haben, der notfalls zupacken kann. Alte Holzleitern können morsch sein und müssen unbedingt vor dem Besteigen inspiziert werden.

Wer Gartenunfälle vermeiden will, sollte nicht in der Mittagshitze arbeiten und immer ausreichend trinken. Eine Kopfbedeckung ist an sonnigen Tagen ratsam. Ältere Menschen erleiden die meisten Gartenunfälle, weil sie sich oft übernehmen. Mit einem Freund oder einem Nachbarn macht die Arbeit mehr Spaß und jeder passt auf den anderen auf.

Kommentieren

Kategorien
Links: