PostHeaderIcon Löwenzahn

Mit den ersten Sonnenstrahlen kommt überall der Löwenzahl hervor. Die meisten Pflanzen haben ihre Knospen noch nicht geöffnet und werden jetzt aus dem Boden gezogen, bevor sie sich weiter vermehren. Natürlich sieht eine Wiese mit leuchtend gelben Löwenzahnblumen wunderschön aus, aber wenn sie auf dem Rasen Überhand nehmen, hört der Spaß auf. Sie verdrängen das Gras und breiten sich wie ein Teppich aus. Hier hilft nur Zupacken. Die Blätter abzureißen, bringt gar nichts, der Löwenzahn sollte mit seiner langen Wurzel aus dem Erdreich gezogen werden, am besten mit Hilfe eines Messers oder Gartengerätes. Anschließend muss das Kraut vernichtet oder in die Biotonne geworfen werden. Auf dem Komposthaufen würden sich die Pflanzen weiter entwickeln und ihre Samen überall verbreiten. Auf den gepflasterten Wegen quetscht sich der Löwenzahn durch jede Ritze und ist nur mit einem Messer rauszuholen. Aus Liebe zur Umwelt kann auf chemische Unkrautvernichtungsmittel verzichtet werden, schließlich wollen wir unser Grundwasser nicht selbst vergiften. Angeblich wird der Löwenzahn vernichtet, wenn Salz auf die Blütenblätter gestreut wird. Das wäre eine mühsame Angelegenheit bei der Vielzahl der Blüten und erscheint grausam der Natur gegenüber. Beim nächsten Regen wäscht sich das Salz ab und gelangt zu anderen Pflanzen oder in den Boden und das ist nicht Sinn der Sache.

Manche Menschen stört der Löwenzahn gar nicht. Sie sammeln die jungen Blätter und bereiten daraus einen Salat zu oder kochen sie wie Spinat. Als Tee genossen ist er harntreibend und wirkt sich positiv auf Leber, Galle und den Verdauungsapparat aus. Umschläge mit Löwenzahnbrei sollen gegen Warzen und Hühneraugen helfen. Kräuterexperten haben sicher noch mehr Rezepte auf Lager.

Wer Insekten eine Nahrungsquelle bieten möchte, sollte den blühenden Löwenzahn stehen lassen. Bienen brauchen Futterplätze für den Honig und die Bestäubung anderer Pflanzen. Besitzer von Hasen und Kaninchen können ihren Lieblingen vom Frühjahr bis zum Herbst frische Löwenzahnblätter servieren.

Kommentieren

Kategorien
Links: