PostHeaderIcon Topfpflanzen

Botanisch gesehen gibt es die Topfpflanze nicht. Dieser Begriff bezeichnet jede art von Gewächs, das sich in einem Pflanzgefäß befindet. Die Engländer sagen „potted plant“ und auch bei uns wird manchmal von „einpotten“ und „umpotten“ gesprochen. In den meisten Fällen sind Blumentöpfe das Behältnis für Topfpflanzen. Im Gegensatz zu frischen Schnittblumen eignen sich Topfblumen als Geschenk mit längerem Erinnerungswert. Manchmal kommen die Blüten jahrelang wieder. Wer keinen „grünen Daumen“ hat, sollte seine Pflanzen trotzdem nicht vernachlässigen. Sie verschönern unser zu Hause und tragen zu einem guten Raumklima bei.

Das klassische Material für Blumentöpfe ist Terracotta. Heute wird Kunststoff bevorzugt, weil es leichter zu transportieren, wetterfest und preisgünstiger ist. Durch neue Fertigungstechniken ist der Unterschied auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Ist der Blumentopf nicht von einem Übertopf umgeben, sollte er auf einen passenden Untersetzer gestellt werden. So wird das überschüssige Gießwasser aufgefangen. Vor dem Einsetzen der Pflanze ist es ratsam, eine Tonscherbe in den Boden zu legen damit nicht alle Nährstoffe ausgespült werden. Befinden sich Topfpflanzen in Metallgefäßen kann sich das Erdreich sehr stark erwärmen, was zu einer Austrocknung der Wurzeln führen kann. Hier muss also verstärkt gegossen werden. Orchideen fühlen sich am wohlsten, wenn sie in durchsichtigen Kunststoff- oder Glasgefäßen eingetopft werden, da ihre Wurzeln Licht zur Chlorophyllproduktion benötigen. Zimmerpflanzen, die eine höhere Luftfeuchtigkeit fordern, müssen regelmäßig mit Wasser eingesprüht werden.

Viele Blumenliebhaber ziehen sich ihre Ableger selbst. Wann welche Pflanze umgetopft werden muss, kann im Gartencenter oder beim Gärtner erfragt werden. Vor allem Frühblüher wie Primeln und Narzissen können nach der Blütezeit in den Garten gesetzt werden, wo sie im nächsten Jahr wieder ihre volle Pracht zeigen. Bequeme Menschen sollten sich Kakteen anschaffen, sie sind sehr bescheidene Topfpflanzen, die es verzeihen, wenn sie einmal nicht gegossen werden.

Kommentieren

Kategorien
Links: