PostHeaderIcon Weihnachtsbaum selber schlagen

In der Stadt zu wohnen ist keine Entschuldigung dafür, einen importierten Weihnachtsbaum zu kaufen, denn mit ein wenig Geduld findet sich der nächste Anbieter, wo der Kunde den Weihnachtsbaum selber schlagen kann. Häufig veranstalten große Gartenbaubetriebe nebenbei einen Weihnachtsmarkt und bieten Glühwein und andere Leckereien an. Selbst ein Lieferservice nach Hause ist nicht selten. Und wer möchte  schon einen Baum, der durch halb Europa transportiert wurde und nicht mehr ganz frisch ist? Meist stammen die Plantagenbäume aus riesigen Monokulturen, wo sie mit Pestiziden gegen Schädlinge behandelt wurden, die Weihnachten im Wohnzimmer ihre Spuren hinterlassen. Kopfschmerzen, Übelkeiten Unruhe sind typische Symptome, die häufig auf eine Katerstimmung zurückgeführt werden, aber vom Weihnachtsbaum herrühren.

Wer mal eben ins Outlet Center zum Shoppen fährt, kann genau so schnell ländliche Gebiete am Rande der Großstadt erreichen, wo die Kunden beim Bauern oder in Anbaubetrieben den Weihnachtsbaum selber schlagen dürfen. Für Kinder ist es ein besonderes Erlebnis, das sie nur selten vergessen. Das Abenteuer beginnt schon mit dem richtigen Anziehen, das heißt, feste Schuhe, warme Jacken, Handschuhe und Mütze sind bei kaltem Wetter eine Grundvoraussetzung für den unbestimmt langen Aufenthalt im Freien. Bei Regenwetter sind Gummistiefel mit dicken Socken angebracht.

In den Genuss, einen Baum auszusuchen, die Zweige zwischen den Fingern zu reiben und den klassischen Tannenduft wahrzunehmen, kommen die wenigsten in Zeiten von Onlinebestellungen und Baumarktschnäppchen. Vor dem Fällen des Baums wird er richtig geschüttelt, damit Schnee, Regen oder andere lose Teile abfallen, dann erfolgt ein schräger Schlag nach unten, bis er umfällt. Mit einer Schnur umwickelt lässt sich der Baum unbeschädigt tragen. Beim Bezahlen wird er meist fachgerecht in ein Netz verpackt, das einen sicheren Transport nach Hause gewährleistet.

Den Weihnachtsbaum selber schlagen ermöglicht die Auswahl zwischen Ökobaum oder konventionell gezogenen Bäumen aus Kulturen, aber auch die Option, bei einem Förster einen Baum zu erwerben, der wegen der Auslichtung des Waldes entnommen werden muss.

Kommentieren

Kategorien
Links: